Die Qual der Wahl

Wenn man einen Umzug vor sich hat und die Gelegenheit beim Schopfe fassen möchte, dann sollte man sich Gedanken darüber machen, seinen Stromanbieter zu wechseln. Mit Sicherheit kam es in den letzten Jahren zu günstigeren Tarifen oder zumindest zu Tarifen, die sich positiv auf das Gewissen auswirken. Wenn man Strom anmelden will, dann gilt es mittlerweile nicht nur zu beachten, was dieser kostet, sondern auch wo dieser herkommt. Will man der Umwelt etwas gutes tun und auf Ökostrom setzen, oder doch lieber so wenig Geld wie möglich investieren und herkömmlichen Strom bekommen?

Beratung
Es ist daher sinnvoll, wenn man sich zunächst ausführlich von den in Frage kommenden Anbietern beraten lässt. Können die mir bieten, was ich gerne hätte, oder bietet Anbieter XY zum Beispiel nur Atomstrom an, den ich auf keinen Fall unterstützen möchte, nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Problemen mit Atomkraft kam und diese sowieso keine saubere Form der Energiegewinnung ist. Auf was auch immer man den Fokus legt, eine ausführliche Beratung hat noch niemandem geschadet und im besten Fall wirkt sie sich positiv auf die Geldbörse aus.